Für Anke

Für Anke

Ich wanke durch die Straßen
und strauchle über Wiesen.
Mein Herz beginnt zu rasen,
Konturen zu zerfließen.

Ich stolper’ gegen Mauern,
ein Monster springt voran,
im Dunst die Schatten lauern,
der Dämon lacht mich an.

Kommt mit mir, ihr Halunken,
das Schwarz der Nacht wird bunt,
denn ich hab mich betrunken…

…an IHREM weichen Mund.

(2005)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>