Midlife Crisis

Midlife Crisis

Mein Leben ist ein Gleis.
Vom Nirgendwo in’s Irgendwo.
Und Jahr um Jahr, ich weiß,
gehtʻs vorbestimmt nach Ultimo.

Ich sehe Kreuzungen und Weichen,
sie laden ein zu neuen Trassen.
doch sehʻ ich kurz vor dem Erreichen:
ich kann das Hauptgleis nicht verlassen.

Lokomotive soll ich sein.
Ich bin es gern, ich ziehe mit.
Doch stellt sich mir Gewißheit ein:
Nur auf der Schiene halt ich Schritt.
Denn die Erkenntnis will verwunden:
der Bahnverkehr läuft gleisgebunden.

(2006)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>